Typ: Dienst Art: Darstellungsdienst - OGC:WMS 1.3.0
Vorschaubild
Allgemeines
Alternativtitel:
Wassersensible Bereiche
Kurzbeschreibung:
Diese Gebiete sind durch den Einfluss von Wasser geprägt und werden anhand der Moore, Auen, Gleye und Kolluvien abgegrenzt. Sie kennzeichnen den natürlichen Einflussbereich des Wassers, in dem es zu Überschwemmungen und Überspülungen kommen kann. Nutzungen können hier beeinträchtigt werden durch: über die Ufer tretende Flüsse und Bäche, zeitweise hohen Wasserabfluss in sonst trockenen Tälern oder zeitweise hoch anstehendes Grundwasser. Im Unterschied zu amtlich festgesetzten oder für die Festsetzung vorgesehenen Überschwemmungsgebieten kann bei diesen Flächen nicht angegeben werden, wie wahrscheinlich Überschwemmungen sind. Die Flächen können je nach örtlicher Situation ein häufiges oder auch ein extremes Hochwasserereignis abdecken. An kleineren Gewässern, an denen keine Überschwemmungsgebiete oder Hochwassergefahrenflächen vorliegen kann die Darstellung der wassersensiblen Bereiche Hinweise auf mögliche Überschwemmungen und hohe Grundwasserstände geben und somit zu Abschätzung der Hochwassergefahr herangezogen werden. Die wassersensiblen Bereiche werden auf der Grundlage der Übersichtsbodenkarte im Maßstab 1 : 25 000 erarbeitet. Diese Karten enthalten keine Grundstücksgrenzen. Die Betroffenheit einzelner Grundstücke kann deshalb nicht abgelesen werden. Die Darstellung der wassersensiblen Bereiche erfolgt in einem Maßstabsbereich von 1 : 9 000 bis 1 : 750.000. Maximale Bildgröße: 4096 x 4096 Pixel.
Format(e):
sonstiges (keine Angabe)
Unterstützte Operationen:
GetCapabilities
GetMap
GetFeatureInfo
esri_wms:GetStyles
Datensatzidentifikator:
https://registry.gdi-de.org/id/de.by/0a200d0c-d2b6-41d6-81d8-2ae81386d766
Ebenenbeschreibung
Datenlayer:
Wassersensible Bereiche
Weitere Layer:
Dienst
Schlüsselwörter
Schlüsselwörter
wassersensibler Bereich; wassersensible Bereiche; Hochwasser; Regional;