Bayerische Vermessungsverwaltung
GeoDatenOnline

Was ist neu?

Januar 2019

BayernAtlas-WMTS verfügbar

Dateninhalte des BayernAtlas-WMTS Ab sofort können die Hintergrundkarten des BayernAtlas über einen Webservice in eigene Karten-Applikationen eingebunden werden. Der Dienst – ein Web Map Tile Service (WMTS) – liefert performant vorgerechnete Rasterkacheln für Digitale Orthophotos, Topographische Karten und die Webkarte (Farb- und Graudarstellung). Ein eigener Beschriftungslayer kann als Überlagerungslayer verwendet werden.

Die Dienst unterstützt die Koordinatensysteme Gauß-Krüger 12°-Streifen (EPSG:31468), ETRS89/UTM32 (EPSG:25832) und WGS84/Pseudo-Merkator (EPSG:3857) in fest definierten Kachelsätzen.

Weitere Informationen: Beschreibung des BayernAtlas-WMTS

Erweiterte Bestellmöglichkeiten im Zuge der UTM-Umstellung

Zum 01.01.2019 wurde das europaweit einheitliche Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989 (ETRS89) mit dem Abbildungssystem der Universalen Transversalen Mercator Projektion (UTM) als Amtliches Bezugssystem in Bayern eingeführt. Im Zeitraum vom 21.12.2018 bis 02.01.2019 wurden die Geobasisdaten des Liegenschaftskataster-Informationssystems ALKIS® nach UTM überführt. In diesem Zusammenhang wurde auch unser Onlineshop GeodatenOnline angepasst. Die wesentlichen Anpassungen werden hier kurz zusammengefasst:

1. Vektordaten ALKIS/DFK:

Mit der Umstellung des Koordinatensystems von GK4 auf UTM32 sind in GeodatenOnline neben ALKIS®-NAS nun auch die neuen ALKIS®-Produkte

  • ALKIS®-DXF
  • ALKIS®-CSV-Punkteliste
  • ALKIS®-Shape

bestellbar. Diese stehen ausschließlich im Koordinatensystem UTM32 und UTM33 zur Verfügung.

Bestellauswahl der ALKIS-Produkte in UTM

Das neue Vektormodul ist standardmäßig auf UTM32 und somit auf die neuen ALKIS-Produkte voreingestellt. Achten Sie daher bitte auf die korrekte Auswahl des Koordinatensystems, um Fehlbestellungen zu vermeiden.

Vektordaten im Koordinatensystem GK4 sind nur für die Dateiformate DXF, DFK, Shape und SQD der rückmigrierten Digitalen Flurkarte (DFK) erhältlich.

Bestellauswahl der DFK-Produkte in GK4

Die Daten der Digitalen Flurkarte weisen derzeit einen Aktualitätsstand vom 17.12.2018 auf. Die Daten werden baldmöglichst wöchentlich (montags) aus ALKIS® abgeleitet.

Die Bestellmöglichkeit der Digitalen Flurkarte in GK4 wird zum Jahresende 2019 eingestellt.

1. Rasterdatenbestellungen:

Rasterdatenbestellmodule zur AuswahlFür die Bestellung von Rasterdaten stehen bereits seit dem 12.12.2018 zwei Rasterdatenbestellmodule zur Verfügung - eines für GK4-Bestellungen und eines für UTM-Bestellungen. Die Produktauswahl ist in beiden Modulen gleich. Lediglich die Art der Bedienung und die zugrundeliegende Hintergrundkarten unterscheiden sich.

Bitte beachten Sie, dass das GK4-Rasterdatenbestellmodul zum Jahresende 2019 eingestellt wird.


Dezember 2018

Neue ALKIS-Produkte nach UTM-Einführung - jetzt auch Testdaten für ALKIS®-Shape verfügbar!

Mit der Einführung von ETRS89/UTM als neues amtliches Bezugssystem zum Jahreswechsel 2018/2019 führt die Bayerische Vermessungsverwaltung auch neue aus ALKIS® abgeleitete Produkte ein.

Somit werden ab 01.02.2019 neben dem bereits verfügbaren Produkt ALKIS®-NAS die neuen Produkte ALKIS®-DXF, ALKIS®-CSV-Punkteliste und ALKIS®-Shape in den Koordinatensystemen ETRS89/UTM32 (EPSG:25832) und ETRS89/UTM33 (EPSG:25833) zur Verfügung stehen (nicht in DHDN/GK4).

Die bereits bestehenden Formate DXF und Shape werden bisher nicht aus ALKIS abgeleitet, sondern aus der Digitalen Flurkarte (DFK) und dem Automatisierten Liegenschaftsbuch (ALB) und stehen voraussichtlich für einen Übergangszeitraum von 1 Jahr nach UTM-Umstellung zur Verfügung, jedoch ausschließlich in DHDN/GK4 (EPSG:31468).

ALKIS®-DXF und ALKIS®-Shape unterscheiden sich daher in der Datenstruktur deutlich von den Altformaten DFK-DXF und DFK-Shape.

Bereits vor der offiziellen Einführung der ALKIS®-Produkte stellen wir Ihnen hier die neuen Produkte als Testdaten zur Verfügung:

Testdaten:


Datenformatbeschreibungen:
ALKIS®-DXF ALKIS®-CSV-Punkteliste ALKIS®-Shape

Rasterdaten in UTM 32/33 bestellbar

Rasterdatenbestellung UTM32/33 Anlässlich der kommenden UTM-Umstellung können ab sofort bereits Rasterdaten in UTM 32/33 bestellt werden.
Die bisherigen Rasterdatenprodukte in GK4 stehen noch bis Ende 2019 zur Verfügung. Danach werden die Rasterdaten nur noch in den Koordinatensystemen UTM32 und UTM33 angeboten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Verfügbare Rasterdatenprodukte Benutzerhandbuch Rasterdaten

Neuerungen bei den Geodatendiensten

TN Siedlung mit DOP20 Die WMS Tatsächliche Nutzung, Bodenschätzung, DOP20, DOP40, DOP80 und DOP20-CIR wurden technologisch erneuert und sind künftig unter einer neuen URL erreichbar. Bei den WMS Tatsächliche Nutzung und Bodenschätzung wurden zusätzlich zur URL-Anpassung auch Änderungen in den Eigenschaften der Dienste vorgenommen.

Die Eigenschaften der Geodatendienste finden Sie hier: Verfügbare Dienste


November 2018

Neu und ALT zugleich: WMS auf historische Digitale Orthophotos

Historische DOP Der neue kostenpflichtige Geodatendienst auf historische Digitale Orthophotos (DOP) steht ab 05.11.2018 zur Verfügung. Der Dienst stellt historische DOP’s ab dem Jahr 2003 bereit. Zusätzliche Layer liefern Informationen zum Aufnahmetag und zur Flugnummer. Der WebMapService (WMS) der historischen DOP’s wurde in den BayernAtlas-plus integriert. Es stehen sämtliche farbige historische Digitale Orthophotos in höchster Auflösung zur Verfügung, die im Rahmen der Bayernbefliegung seit 2003 erstellt wurden.

Zwischen 2003 und 2016 wurde jährlich ein Drittel der Gesamtfläche von Bayern beflogen. Seit 2017 erfolgt die Befliegung im Wechsel zwischen Süd- und Nord-bayern. In den Jahren 2003 bis 2005 beträgt die Bodenauflösung 40 cm und ab 2006 20 cm.

Weitere Informationen zu den historischen DOP’s können über die Sachinformationsabfrage (getFeatureInfo) abgerufen werden.

Der WMS beinhaltet keine aktuellen DOP`s. Color-Infrarot (CIR-Bilder) wird nicht angeboten.

Weitere Informationen: Beschreibung des Dienstes Bayernbefliegung Orthophotos


Oktober 2018

Kundenumfrage 2018 – BayernAtlas/BayernAtlas-plus

Ihre Meinung liegt uns am Herzen

Kundenumfrage BayernAtlas Vom 29.10.2018 bis 30.11.2018 findet eine Onlinebefragung zu unserer Webanwendung BayernAtlas/BayernAtlas-plus statt. Die Umfrage richtet sich neben Fragen zu allgemeinen Themen speziell an unsere BayernAtlas/BayernAtlas-plus-Anwender.


Ihre Meinung ist uns wichtig und hilft, unser Produkt weiter zu optimieren und Ihre Zufriedenheit zu steigern.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und füllen Sie unseren Online-Fragebogen aus.

Vielen Dank!

Hier geht's zur Umfrage

Neue ALKIS-Produkte nach UTM-Einführung


Mit der Einführung von ETRS89/UTM als neues amtliches Bezugssystem zum Jahreswechsel 2018/2019 führt die Bayerische Vermessungsverwaltung auch neue aus ALKIS® abgeleitete Produkte ein.

Somit werden ab 01.02.2019 neben dem bereits verfügbaren Produkt ALKIS®-NAS die neuen Produkte ALKIS®-DXF, ALKIS®-CSV-Punkteliste und ALKIS®-Shape in den Koordinatensystemen ETRS89/UTM32 (EPSG:25832) und ETRS89/UTM33 (EPSG:25833) zur Verfügung stehen (nicht in DHDN/GK4).

Die bereits bestehenden Formate DXF und Shape werden bisher nicht aus ALKIS abgeleitet, sondern aus der Digitalen Flurkarte (DFK) und dem Automatisierten Liegenschaftsbuch (ALB) und stehen voraussichtlich für einen Übergangszeitraum von 1 Jahr nach UTM-Umstellung zur Verfügung, jedoch ausschließlich in DHDN/GK4 (EPSG:31468).

ALKIS®-DXF und ALKIS®-Shape unterscheiden sich daher in der Datenstruktur deutlich von den Altformaten DFK-DXF und DFK-Shape.

Bereits vor der offiziellen Einführung der ALKIS®-Produkte stellen wir Ihnen hier die neuen Produkte als Testdaten zur Verfügung:

Testdaten:


Datenformatbeschreibungen:
ALKIS®-DXF ALKIS®-CSV-Punkteliste

Mai 2018

Neues Datenschutzrecht ab 25. Mai 2018

Ab dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) und ersetzt das bisherige Datenschutzrecht. Wir haben daher unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. In der Datenschutzerklärung informieren wir Sie detailliert über die Verarbeitung Ihrer Daten und Ihre Rechte bei der Verarbeitung Ihrer Daten.

Link zur Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) Link zur Datenschutzerklärung des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung


April 2018

BayernAtlas-plus – technisches Upgrade mit neuem Gesicht

Neue Oberfläche des BayernAtlas-plusMit der Integration des bisherigen BayernAtlas-plus in den frei zugänglichen BayernAtlas steht ab dem 23.04.2018 eine technisch erneuerte Anwendung mit modernem „Gesicht“ zur Verfügung.

Der neue BayernAtlas-plus zeichnet sich aus durch seine übersichtliche Struktur und ist leicht zu bedienen. Alle kostenpflichtigen Daten sind unter dem neuen Thema „BayernAtlas-plus“ zu finden. Nach der Anmeldung stehen die Daten wie gewohnt zur Verfügung.

Link zum neuen BayernAtlas-plus

Um unseren BayernAtlas-plus Kunden den Umstieg zu erleichtern, wird der alte Dienst noch bis zum 29.06.2018 betrieben.


Weitere Informationen: Kundeninformation zum neuen BayernAtlas-plus (116 KB) Zum bisherigen BayernAtlas-plus (bis 29.06.2018 verfügbar)

DOP-Geodatendienste neu entwickelt

neue DOP-GeodatendiensteAnlässlich der kommenden UTM-Umstellung wurden folgende DOP-Geodatendienste bereits jetzt neu entwickelt:

Kennwortgeschütze Dienste: WMS DOP20, WMS DOP40, WMS DOP20 CIR
Kennwortfreier Dienst: WMS DOP80

Die bisherigen Dienste werden noch bis zum 30.06.2018 bereit gehalten. Danach werden sie zusammen mit dem WMS DOP40 CIR und dem WMS DOP200 abgestellt.


Weitere Informationen: Verfügbare Geodatendienste der BVV


März 2018

Freischaltung des Ortssuchdienstes aus Adressen

Ortssuchdienst auf AdressenDas Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Bayern stellt ab sofort einen Ortssuchdienst auf Adressen bereit.
Bei diesem neuen Geokodierungsdienst handelt es sich um einen RESTful-Web Service für die Suche nach Ortsnamen und Adressen. Er eignet sich u.a. für die Einbindung in Browser-basierte Anwendungen und mobile Apps.
Der neue Geokodierungsdienst bietet eine gute Alternative zum bisherigen Gazetteer-Service (Abschaltung am 23.03.2018).


Weitere Informationen: Schnittstellenbeschreibung zum Dienst (149 KB)

Änderungen beim Digitalen Orthophoto

Digitales OrthophotoMit der Bayernbefliegung 2018 stellt das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Bayern die Produktion des Digitalen Orthophotos (DOP) um.

Für die Entzerrung wird das Digitale Geländemodell (DGM) durch das Digitale Oberflächenmodell (DOM) abgelöst. Mit dem DOM wird nicht nur das Gelände, sondern auch jedes Objekt oberhalb des Geländes entzerrt. Im Frühjahr 2019 wird das so produzierte DOP in der Südhälfte Bayerns verfügbar sein, in Nordbayern ab 2020.


Weitere Informationen: Kundeninformation DOP (169 KB)

Dezember 2017

Einführung des Koordinatenreferenzsystems ETRS89/UTM in Bayern zum Jahreswechsel 2018/2019

In Bayern wird zum Jahreswechsel 2018/2019 das bisherige Bezugssystem Gauß-Krüger (GK) durch das Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989 mit der Universalen-Transversalen Mercatorprojektion (ETRS89/UTM) als neues amtliches System abgelöst.

Auswirkungen des neuen Bezugssystems für GeodatenOnline-Nutzer (128 KB)
Was können Sie jetzt schon tun?
Es wird empfohlen, sich ab sofort mit dem Bezugswechsel, ggf. auch in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Dienstleister zu befassen und entsprechende Testläufe durchzuführen. Mögliche Fragen könnten unter anderem dabei sein:
  • Welche Geofachdaten liegen in Ihrem Bereich vor?
  • Welche Genauigkeitsanforderungen haben diese Daten?
  • Welche Anwendungen arbeiten mit Geodaten und sind umzustellen?
  • Können Ihre GIS-Systeme mit der Transformation mittels NTv2- Dateien umgehen?
  • Wie wird mit den Verzerrungen aus der UTM-Abbildung umgegangen?
Ziel sollte sein, die Geofachdaten möglichst zeitnah zum Umstellungszeitpunkt der BVV umzustellen.

Weitere Informationen: Informationsseite zur ETRS89/UTM - Umstellung Informationsseite zur Transformation von Geofachdaten Leitfaden Grundlagen, Erfahrungen und Empfehlungen des Runden Tisch GIS

November 2017

Neue, optimierte Adresssuche verfügbar

adresssucheDie Adresssuche wurde in allen Bestellmodulen auf eine komfortablere Suche, basierend auf der BayernAtlas-Suche umgestellt.
Sie können nun bereits im ersten Schritt nach einer Adresse inkl. Hausnummer suchen. Aus der Trefferliste ist die gewünschte Adresse auszuwählen.


Weitere Informationen: Kundeninformation Adresssuche (650 KB)

August 2017

Bezahlung über PayPal verfügbar

PayPal Nicht registrierte Nutzer können ihre Bestellungen neben der Bezahlung mit Kreditkarte nun auch über PayPal begleichen.


Weitere Informationen: Allgemeine Hilfe zu GeodatenOnline (1,5 MB)

Juni 2017

Neues Höhenbezugssystem DHHN2016 in Bayern

Im Zuge der Einführung des einheitlichen integrierten geodätischen Raumbezugs 2016
werden zum 30.06.2017 die amtlichen Höhen auf das neue amtliche Höhenbezugssystem
Deutsches Haupthöhennetz 2016 (DHHN2016) umgestellt.
Die Bezeichnung lautet: Höhe über Normalhöhen-Null (NHN) im DHHN2016 (Status 170).

Weitere Informationen: DHHN Kundeninfo (Stand: 06/2017)

April 2017

InfoVerm 2017

Informieren Sie sich über die Anwendungsmöglichkeiten bei der Nutzung amtlicher Geodaten - besuchen Sie die Informationsveranstaltung der Bayerischen Vermessungsverwaltung



Weitere Informationen: InfoVerm 2017

Februar 2017

Neue Produkte in ALB-online

Über ALB-online ist nun auch die Abgabe von folgenden Produkten möglich:

  • Flurstücks- und Eigentümersachdaten (CSV)
  • ALKIS-Komplettabgabe (NAS)
Weitere Informationen: Teilnahmevoraussetzungen ALB-online

November 2016

Einführung von ETRS89/UTM in Bayern - Informationsseite online

Umfassende Informationen zur Einführung von ETRS89/UTM erhalten Sie auf der neuen Seite "ETRS89/UTM -Umstellung".

Die Bayerische Vermessungsverwaltung plant, das Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989 (ETRS89) mit der Universalen-Transversalen Mercatorprojektion (UTM) als neues Bezugs- und Abbildungssystem zum Jahreswechsel 2018/2019 einzuführen.
Mit der Umstellung werden die Voraussetzungen geschaffen, dass Geodaten zukünftig großräumig und länderübergreifend auf Grundlage eines einheitlichen Raumbezugs genutzt werden können.
Von der Umstellung betroffen ist jeder, der amtliche Geobasisdaten nutzt – und sei es nur als Referenz in den eigenen Fachdaten.



Wann kommt die UTM-Umstellung? Welche Transformationsmethoden bietet die BVV an? Wie kann ich mich als Kunde vorbereiten?

All diese Fragen und noch viele mehr werden auf der neuen Internetrubrik behandelt, die als spezielle Informationsplattform für den Umstieg dienen soll. Ein FAQ gibt die häufigsten Kundenfragen wieder.

Weitere Informationen: Informationsseite zur ETRS89/UTM - Umstellung (Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung)

Juni 2016

Geländemodell nun auch in UTM bestellbar

Die Daten des digitalen Geländemodells (DGM) können wie bisher im amtlichen Lagebezugssystem DHDN in der Gauß-Krüger-Abbildung im 12°-Streifen (EPSG:31468) bezogen werden. Diese ist weiterhin als Standardoption im Bestellvorgang ausgewählt.

Alternativ können die Daten jedoch ab sofort auch im Lagebezugssystem ETRS89 in folgenden Abbildungen gewählt werden:


  • UTM32 ohne Zonenkennzahl (EPSG:25832)
  • UTM32 mit Zonenkennzahl (EPSG:4647)
  • UTM33 ohne Zonenkennzahl (EPSG:25833)
  • UTM33 mit Zonenkennzahl (EPSG:5650)

Der EPSG-Code findet sich auch im Dateinamen der ASCII-txt-Datei wieder, so dass die gewählte Option auch nach der Bestellung leicht nachvollzogen werden kann:
Beispiel: *_25832.txt -> Geländemodelldaten wurden in UTM32 ohne Zonenkennziffer (EPSG:25832) bestellt.

Die Höhenwerte werden im Höhenbezugssystem GCG2011 (entspricht DHHN92) abgegeben.

Weitere Informationen: Kundeninfo (Stand: 06/2016) zur Produktbeschreibung

März 2016

Unbeglaubigter Flurkartenauszug nun auch in Farbe und DIN A3

Das Onlineangebot der amtlichen Flurkarte wurde erweitert.

Ab sofort können aktuelle Flurkartenauszüge online zusätzlich zu DIN A4 in S/W auch im Format DIN A3 (Hoch- und Querformat) und in Farbe abgerufen werden. Dabei kann aus den Maßstäben 1:250, 1:500, 1:1000 oder 1:2000 gewählt werden.

Flächendeckend für Bayern und rund um die Uhr können Sie aktuelle Auszüge aus der amtlichen Flurkarte über den Menüpunkt „Bestellen“ – „Unbeglaubigter Flurkartenauszug“ auf GEODATENONLINE abrufen.

Weitere Informationen: Kundeninfo (Stand: 03/2016) zur Produktbeschreibung

Meldungen der Vorjahre